Spielplatz der Sinne
- ca. 300qm, Berlin Mariendorf

Häuserschluchten, Betonflächen und verwahrloste grüne Brachen. Hier müssen Kinder spielen…

Auf Initiative engagierter Bewohner wurde in einer ebensolchen Umgebung die Neuanlage eines vielseitigen Spielplatzes geplant. Es sollte ein Ort werden, wo die Kinder Neues entdecken und durch sinnliche Wahrnehmung erkunden können. 

Wege für die Sinneswahrnehmung 

Wege, die aus unterschiedlichen Materialien mit verschiedenen Oberflächenstrukturen und mit sich verändernden Neigungen und Steigungen angelegt wurden, führen durch die Spiellandschaft. Der Weg wird am intensivsten barfuß erlebt, denn über die Fußsohlen werden sowohl der Tast- als auch der Gleichgewichtssinn angesprochen. Eingebaute Baumstämme zum Klettern schaffen Höhen im Spielbereich.

Eine große Spielgerätekombination bietet weitere Kletter – und Turnmöglichkeiten.

 
 

Masterplan von Christian Otto - Spielplatz der Sinne.

Detailzeichnung von einzelnen Spielbereichen.

Die Bauarbeiten für den Spielplatz der Sinne beginnen, das Gelände wird vorbereitet.

Besonders präpariertes Holz wird für die Kinderspielgeräte zum Aufbau zurecht gelegt.

Aufbau der Holzspielgeräte durch den Garten- und Landschaftsbau.

Der fertige Spielplatz mit Holtzrutschbahn und bunten Totempfählen.

Der Weg über den Spielplatz zu den Geräten, kann am besten barfuß erfasst werden, da über die Fußsohlen die Tast- und Gleichgewichtssinne angesprochen werden.

Ein Klettergerüst aus Holz auf hellem, feinen Sandboden.

Der Weg der Sinne ist mit unterschiedlichensten Materialien ausgelegt.

Masterplan von Christian Otto - Spielplatz der Sinne.

Detailzeichnung von einzelnen Spielbereichen.

Die Bauarbeiten für den Spielplatz der Sinne beginnen, das Gelände wird vorbereitet.

Besonders präpariertes Holz wird für die Kinderspielgeräte zum Aufbau zurecht gelegt.

Aufbau der Holzspielgeräte durch den Garten- und Landschaftsbau.

Der fertige Spielplatz mit Holtzrutschbahn und bunten Totempfählen.

Der Weg über den Spielplatz zu den Geräten, kann am besten barfuß erfasst werden, da über die Fußsohlen die Tast- und Gleichgewichtssinne angesprochen werden.

Ein Klettergerüst aus Holz auf hellem, feinen Sandboden.

Der Weg der Sinne ist mit unterschiedlichensten Materialien ausgelegt.