Garten am Ammersee
Privatgarten - ca. 5.000 m2, Nahe München, 2018

Großformatige Plattenwege führen in den Hofgarten, dem vier mehrstämmige, knorrige Großgehölze in Schirmform Struktur verleihen. Ein anthrazitfarbener Wassertisch reflektiert die Umrisse der Laubkronen und erzeugt eine ruhige und gleichzeitig erfrischende Stimmung.

Die Einfahrt in die Tiefgarage besteht aus großformatigen Bodenplatten. Trockenmauerriegel aus schmalen Natursteinplatten setzen die Struktur fort und bieten Abwechslung in der Materialverwendung.

Über eine Zufahrt, die aus senkrecht eingebauten Natursteinplatten besteht, gelangt der Autofahrer auf den Stellplatz. Von hier aus wird man über eine von der Straße nicht einsehbare Toranlage in den privaten Gartenbereich geführt. 

Die Gestaltung entlang der Westseite des Wohnhauses ist klassisch formal bis modern. Eine klare Abfolge von Gartenräumen wird von immergrünen Formhecken eingefasst und durch eine klassisch geometrische Anordnung von kleinkronigen Laubbäumen strukturiert. Die Kombination mit einer modernen Pergola erzeugt ein klassisch romantisches Gartenbild.

Dem Verlauf der zentralen Blickachse der Gartenräume schließt sich ein großer Teich an. Ein Plattenweg wird etwas abgesenkt in den Teich verlegt und trennt den Regenerationskomplex vom Schwimmbereich. Der Plattenweg bleibt für den Betrachter auch leicht unter Wasser liegend gut sichtbar.

Der mit Gebirgsfelsen gestaltete Uferbereich schafft die Verbindung zum herrlichen Blick auf die Gebirgslandschaft. Der seitlich an den Teich grenzende Gartenraum wird der Naturlandschaft entsprechend gestaltet. Hier finden sich auch Elemente der Land Art wieder, z. B. in Form einer durch den Gartenraum mäandernden Mauer, die in Trockenbauweise aus Natursteinen der Region errichtet wird.

Den optischen Höhepunkt der Teichgestaltung bildet eine genau auf Wasserspiegelhöhe errichtete Wasserterrasse, die eine ganz unvergleichliche Wirkung auf den Betrachter hat. Sie ist ein Ort der Kontemplation und dient gleichzeitig der Unterteilung des Raumes.

Die Poolebene zieht sich bis in den hinteren Gartenbereich hinein, wo sich ein halb transparenter, modern gestalteter Gartenpavillon befindet. Drei kleinkronige Laubbäume mit beeindruckender Herbstfärbung geben der im Vergleich zur restlichen Gartenlandschaft erhöht liegenden Ebene einen Rahmen. Die Bäume stehen in einem dezent abgesenkten Beet.

Seitlich der höher gelegenen Rasenebene und entlang der Ostseite des Hauses befindet sich ein schmaler, flächig bepflanzter Senkgarten, der sich atmosphärisch an asiatischen Gärten orientiert. Filigrane Großgehölze, üppige Gräser, Steinsetzungen und ein großer Gartenbonsai in Kombination mit amorphen Pflanzenwellen, erzeugen ein asiatisches Flair und sorgen für Wohlbefinden.