Japanischer Garten Lichterfelde
Privatgarten - ca. 200 qm, Berlin, 2016

Im Herbst 2016 wurde mit der Anlage eines Japanischen Gartens in Berlin Lichterfelde begonnen. Auf einer ca. 200 m2 großen leicht abgesenkten Fläche entstand ein Zen-Garten im Stil des Kare-sansui. Zentrales Gestaltungselement ist die gezielte Platzierung von drei original von der japanischen Insel Kyushu, stammenden Tuffsteinen.

Ein aus Naturstein angefertigter Wandelweg führt um den zentralen Garten herum und bietet immer neue Blicke. Aus Japan stammende Niwakis ergänzen das Gartenbild.

Der Garten wird durch das Nordtor begangen. Eine Mauer schirmt den Garten gegen Einblicke von außen ab. Im Garten ist der Besucher auf sich gestellt und genießt die Ruhe.

Ein Torii im Westen des Gartens führt in den Nebengarten.